Navigation überspringen

Zur Suche

 

Deutschland, das "Land der Verschiedenen"? Gedanken zu Demokratie und Interkultur

Noch frei Plätze 104 R/V

Datum: 21.11.2017

Uhrzeit: 18:00 - 19:30 Uhr

1 x 2 U-Stunden

Dienstag

Die Öffentlichkeit der Bundesrepublik ist gespalten: Während ein Teil des Publikums die "Willkommenskultur"
ausruft und Deutschland - wie Alt-Bundespräsident Joachim Gauck - zum "Land der Verschiedenen" erklärt, kämpfen
rechtspopulistische Politiker gegen den vermeintlichen >großen Austausch< der Bevölkerung. Dieser Konflikt wirft
Fragen auf: Was verbirgt sich heute hinter Losungen wie "Wir sind das Volk", die immer noch auf deutschen Straßen
erschallen? Für welches Volk spricht der linke und rechte Populismus? Und was bedeutet die Rede vom "deutschem Volk" vor dem Hintergrund der modernen Einwanderungsgesellschaft? Der Vortrag analysiert diese Fragen entlang von Beispielen aus Politik, Sport und Kultur und schärft den Blick für die aktuellen Konflikte in der politischen Inter-Kultur.



Anmeldung bei der VHS ist notwendig, Tel.-Nr. 02472/5656

Kursleiter/in: Richard Gebhardt

Sonstiges
Richard Gebhardt (Publizist und Erwachsenenbildner in Köln)

Kostenlos

Roetgen, Vennhof, Faulenbruchstr. 1

Anmelden

[zurück]