Navigation überspringen

Zur Suche

 

Unterversorgt in der Überflussgesellschaft

Noch frei Plätze 422 R/V

Datum: 18.10.2017

Uhrzeit: 19.00 – 20.30 Uhr

1 x 2 U-Stunden

Mittwoch

„Gesunde“ Ernährung ist längst zum globalen Wirtschaftsfaktor geworden und weiterhin mangelhafte bis verschleiernde Deklaration trägt erheblich zu unserer Verwirrung, mangelhafter Ernährung und andererseits guten Zuwächsen großer „Lebensmittelveredler“ und später der Pharmaindustrie bei.
Zunehmender Arbeitsdruck, mediale Überflutung und gesellschaftliche Herausforderungen fordern auch unsere körpereigenen Vitalstoffspeicher erheblich heraus. Die starke Zunahme von Diabetes, Verdauungs-, Herz-Kreislauf- und insbesondere seelischen Erkrankungen zeigt, dass wachsende Wirtschaft leider nicht zu wachsendem Wohlbefinden und Gesundheit für die Menschen führt. Im Stress wird schnell nach dem nächst besten Produkt gegriffen, das den Hunger stillen möge. Zum „gesunden Ausgleich“ sind Smoothies, Vitamin-angereicherte Drinks, Low-fat-, Zero- und Lightprodukte und eine immense Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln zu haben. Je größer und vielfältiger das Angebot, sowie die undurchsichtigen Mischungen, umso mehr wachsen die Unverträglichkeiten.
Da hilft nur zurück zu den Ernährungswurzeln, zurück zur Basis dessen, was wir wirklich brauchen. Denn weniger ist mehr…schauen wir uns diesen kraftvollen Korb an echten Lebensmitteln heute gemeinsam an.


Anmeldung bei der VHS ist notwendig, Tel.-Nr. 02472/5656

Kursleiter/in: Else Schnakenberg

Kosten: 4,00 €

Roetgen, Vennhof, Faulenbruchstr. 1

Anmelden

[zurück]