Navigation überspringen

Zur Suche

 

Finnland zwischen Turku und Helsinki

Noch frei Plätze 108 S/V

Datum: 06.05.2019

Uhrzeit: 19.30 - 21.00 Uhr

1 x 2 U-Stunden

Montag

Von Turku, der ersten Hauptstadt Finnlands und Wiege der finnischen Kultur, führt der Weg über Tampere, Kuopio und Savonlinna nach Helsinki, der heutigen Hauptstadt.
Als der schwedische König Gustav Wasa 1550 die damals Helsingfors genannte Stadt gründete, war seine Absicht, der auf der anderen Seite der finnischen Bucht liegenden Handelsstadt Reval Konkurrenz zu machen. Doch trotz weitgehender Handels- und Steuerprivilegien konnte die Stadt nicht die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen. Die im Nordischen Krieg (1713) fast ganz zerstörte Stadt erhielt erst wieder eine gewisse Bedeutung, als Zar Alexander I 1812 Helsinki zur Hauptstadt des neuen autonomen Großfürstentums Finnland machte. Helsinki löste damit Turku ab.
Unter dem Stadtplaner Ehrenström und dem deutschstämmigen Architekten Engel, einem Schüler Schinkels, entstand das monumental wirkende Zentrum um den Senatspalast. Seit etwa 1850 hatte Helsinki alle Zentrumsfunktionen einschließlich der Universität an sich gezogen und war somit vorbereitet, 1919 die Hauptstadt des unabhängigen Staates zu werden.



Anmeldung bei der VHS ist notwendig, Tel.-Nr. 02472/5656

Kursleiter/in: Hans Helmut Wiskirchen

Kostenlos

Simmerath, Itertalklinik Seniorenzentrum, Rathausplatz 3 – 13

Anmelden

[zurück]